Angebote | Schulbesuche – keine Angst vor Hunden


Der richtige Umgang mit dem Vierbeiner will gelernt sein. Viele bestehende Vorurteile, die leider allzu oft von Eltern an Kinder „weitervererbt“ werden, können das richtige Verständnis zwischen Kind und Hund nachteilig beeinflussen bzw. zu beunruhigenden Missverständnissen führen.

visual-schulbesuche03

Durch eine gezielte Aufklärung soll das richtige Verhalten gegenüber Hunden von ausgebildeten Hundeführern und den von ihnen mitgeführten Hunden anschaulich vermittelt werden. Hierdurch werden eventuell bestehende Ängste abgebaut und durch Verständnis und Respekt vor dem Hund ersetzt. Dies wird mit den wichtigsten Verhaltensregeln untermauert. Dieser Unterricht erfordert von den Lehrkräften keine besondere Vorbereitung.

schulbesuche06

Zielgruppe:
Schüler(innen) der Klassen drei bis sechs.

Gestaltung des Unterrichts:
Mit einem von einer Hundeführerin oder einem Hundeführer begleiteten Hund erfolgt im Unterricht eine Realbegegnung. Die Hundeführerin oder der Hundeführer gehen hierbei auf Fragen der Schülerinnen und Schüler und auf ihre Erfahrungen im Umgang mit Hunden ein.

schulbesuche05

Anhand von Beispielen wird das richtige Verhalten gegenüber Hunden dargestellt. Einige Schülerinnen und Schüler können dann das Erlernte in einer praktischen Übung direkt mit und an dem Hund anwenden. Auftretende Fragen und Probleme werden besprochen und analysiert. Wenn möglich, wird konkretes Handeln am Hund unmittelbar demonstriert.

Alle weiteren Infos erfahren Sie durch ein persönliches Beratungsgespräch mit einem unserer Mitarbeiter.

schulbesuche04