doglove | Über uns | Rita Huber


rita-huber

Rita Huber (geb. 08.06.1961)
TTeam Lehrerin P2
Tier-Pädagogin
Tierheil-Praktikerin
Hunde-Trainerin

Die Arbeit mit Tieren und die Weitergabe meines Wissen macht seit 1996 mein Leben rund.

Neues zu lernen ist für mich ein Abenteuer. Ich besuche regelmäßig Fortbildungen um die Ausbildung und Therapie zu optimieren.

Es ist mir ein Anliegen, die Kommunikation zwischen Menschen und Tieren zu fördern, um ihnen den Weg für ein harmonisches Miteinander aufzuzeigen.


Ausbildung:

Viele Jahre meiner Kindheit und auch später wurden geprägt durch das Hobby meines Vaters, Ausbilder und Leistungsrichter im Hundesport. Danke! Du hast mir den Weg gezeigt!

  • 1986 – 1989 Tierheilpraktikerstudium I.A.T. Düsseldorf
  • 1994 – 1996 Ausbildung Welpenschule
  • 1995 – 1996 Ausbildung in Reiki 1 und 2. Grad, – Bachblütentherapie
  • 1996 – Gründung der Hundeschule doglove
  • 1997 – 2000 Ausbildung in der Tellington TTouch Methode, lizenziert von Linda Tellington Jones.
  • 2000 – Lizenz zum Practitioner 1* für Hunde, Katzen und Kleintiere.
  • 2003 – Lizenz zum Practitioner 2*
  • 2000 – 2009 Assistenzen (elf einwöchige Seminare), in der Tellington TTouch Ausbildung bei Linda Tellington Jones, Debby Potts, Eadie Jane Eaton und Kathy Cascade (Instruktorinnen TTouch)

Fortbildungen:
  • Annemarie Suter, Tellington TTouch – 15 Assistenzen in Basis und Aufbauseminaren
  • Sarah Fisher, – Tellington TTouch und TCM
  • Linda Tellington Jones, – TTouch 4you
  • Günther Bloch, – Familienhund, Aggression, Angst, Pizzahunde
  • Jan Nijboer, – Kommunikation inter- und intraspezifisch
  • Thomas Baumann, – Aggression, Angst, Motivation, Verhaltensanalyse, ZOS, Longieren,
  • Mirjam Münterfering, – Agility, ZOS
  • Christina Sondermann, – Clickertraining, Spielideen
  • Turid Rugas, – Calming Signals, Bellverhalten
  • Pd Dr. Udo Gansloßér – Hormone und Ihre Wirkung aufs Verhalten, Aggressionen
  • Gerd Schreiber, – funktionelle Verhaltensanalyse, Werkzeugkiste des Hundetrainers
  • Jos de Bruin, – Wölfe und Hybriden
  • Sami El Ayachi, – Körpersprachliches Longieren,
  • Doris Walder und Eva Holderegger Walser,- HUNDE ANALYSE – WELPEN
  • Claudia Esquerdo, – Tierkommunikation
  • Christine Tetau, – Tierkommunikation
  • Petra Vranken, – Mantrailing seit 2012 regelmässig wöchentlich
  • Oliver Muth,– Mantrailing Theoriewochenende
  • Bereich dogdance: Denise Nardelli, Nicole Weber, Manuela Nassek , Kerstin Wies, Katrin Stiller, und Manuela Galka, Sandra Roth
  • Sami El Ayachi, – „So nah und doch so fern- das Leben mit einem Smalltalker“
  • Sami El Ayachi, – „So nah und doch so fern- das Leben mit einem Smalltalker“ Aufbau
  • Kate Kitchenham, – Bindung durch Beschäftigung
  • Kate Kitchenham und Pd Dr. Udo Gansloßer, – Welcher Hund passt zu welchem Menschen
  • Alexandra Grunow, – Mantrailing – Trailanalyse
  • Alexandra Grunow, – Mantrailing – Lernphase und Arbeitsphase
  • Thomas Baumann, – Was Hündchen nicht lernt…/ …wie Welpen und Junghunde lernen
  • Robert Mehl, Dipl. Psychologe, – STEREOTYPIEN – neurobiologische Ursachen – Zwangserkrankungen und verhaltensbezogene Süchte bei Hunden aus Sicht der klinischen Humanpsychologie – Umgang mit psychischen Erkrankungen bei Kunden
  • Dr. Udo Ganslosser – Die Ernährung des Hundes – Wie wirkt sie sich auf das Verhalten des Hundes aus?

* Practitioner, aus dem amerikanischen= Lehrer